Linux: Schließen des Laptop Deckels ignorieren

Ich habe zwei, die ich eigentlich für Windows 10 Trainings benutzen wollte, aber diese durchaus modernen Geräte sind dank ihrer AMD E1-6010 CPU derart langsam, das sie für sinnvolles arbeiten nicht taugen.

Also habe ein minimales CentOS 7 auf einen installiert und benutze ihn als Server für meine Cloud-Backup Lösung.

Leider fällt das Ding beim Schließen des Deckels in Tiefschlaf.

Wenn Gnome oder ein anderer Desktop installiert wäre, wahrscheinlich kein Problem, hab ich aber nicht…

Die Lösung ist die Datei /etc/systemd/logind.conf (siehe man logind.conf)

Dort kann man das Verhalten der Gerätes bei längerer Inaktivität oder beim Drücken des Power- oder Sleep-Knopfes, oder eben auch beim Schließen des Deckels definieren.

Also nano /etc/systemd/logind.conf eingeben und

#HandleLidSwitch=suspend

in

HandleLidSwitch=ignore

ändern, mit STRG-O / Return speichern und das Programm mit STRG-X verlassen.

Standardmässig schläft der Rechner nicht ein, wenn man ihn längere Zeit nicht benutzt. Möchte man das aktivieren, kann man die folgenden Zeilen entsprechend ändern:

IdleAction=suspend
IdleActionSec=30min

Damit legt sich der Computer nach 30 Minuten schlafen, wenn man ihn nicht anfasst.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.